1.000 verpackt und auf den Weg gebracht

Mit dem Tauchsieder konnte man Wasser schnell erhitzen.

Unsere Kolleginnen und Kollegen, die gerade die nächste Ausstellung „Die Sammlung. Der elektrische Haushalt“  im Depot vorbereiten, müssen sich die vergangenen Wochen wie bei einem Dauer-Umzug fühlen. Denn es wird Karton um Karton gepackt und verpackt. Schließlich wollen alle Exponate, die in der Ausstellung ab dem 20. Februar zum Thema „Der elektrische Haushalt“ zu sehen sein werden, ohne Schäden im Museum ankommen.

Schon im September war der 100. Karton fertig gepackt. Nun wurde das 1.000 Objekt in eine Kiste verstaut: Ein Tauchsieder von Siemens, der zwischen den Jahren 1925 und 1945 hergestellt wurde. Tauchsieder waren sehr beliebt, um Wasser – meist für Tee oder Kaffee – schnell zu erhitzen, und damit im Haushalt nahezu unentbehrlich. Heute erledigt diese Aufgabe in der Regel ein Wasserkocher. Im modernen Haushalt ist der Tauchsieder kaum noch anzutreffen, dafür ging er noch lange Lehrern und Schülern im Chemie- und Physik-Unterricht praktisch zur Hand.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>