Schlagwort-Archive: Medizingeschichte

Im TECHNOSEUM entdeckt: Der Karbolzerstäuber

Operation gelungen, Patient tot: Noch vor etwas mehr als 150 Jahren starb die Hälfte aller Frischoperierten. Keimfreiheit gibt es in der Medizin erst seit gut 150 Jahren. Bakterien-Biester Der medizinische Fortschritt ging im 19. Jahrhundert rasend schnell von statten. Neue … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Im TECHNOSEUM entdeckt | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Im TECHNOSEUM entdeckt: Das Amputationsbesteck

Die Amputation von Gliedmaßen ist einer der schwerwiegendsten wie auch ältesten Eingriffe in der Chirurgie. Erste Beschreibungen, wie eine Amputation erfolgreich durchzuführen sei, gab es bereits im 1. Jahrhundert nach Christus. Schnell sein bedeutete alles Wenige Minuten und das Bein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Im TECHNOSEUM entdeckt | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Im TECHNOSEUM entdeckt: Der Lebenswecker

Schmerz lass nach: Als Carl Baunscheidt Mitte des 19. Jahrhunderts den Lebenswecker erfand, milderte er damit nicht nur seine eigenen körperlichen Beschwerden, sondern musste ab diesem Zeitpunkt auch keine Geldsorgen mehr haben. Mückenstiche, die gut tun Carl Baunscheidt (1809-1873), Ingenieur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Im TECHNOSEUM entdeckt | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar