Technik zum Anfassen

Die 3. Mannheimer Techniktage lockten am 14. und 15. März über 1.300 Besucher zu uns in Museum. Zwei Tage lang konnten Lehrerinnen und Lehrer und ihre Schulklassen in die Welt von Wissenschaft und Technik eintauchen und sehen wie viel Spaß Technik im Unterricht bringen kann.

Lernen in und mit virtuellen Welten
An über 30 Ständen präsentierten sich Bildungseinrichtungen, Firmen und Verlage mit ihren Angeboten und Programmen und zeigten aktuellste Entwicklungen. So waren unter anderem die Astronomieschule Heidelberg, der Klett Mint Verlag Lego und Hedinger mit von der Partie. Interessierte konnten sich über 3-D-Lernumgebungen informieren oder kennenlernen, wie Roboter programmiert werden oder gleich den Roboterführerschein machen. Wer sich handwerklich betätigen wollte, konnte zum Beispiel Platinen löten oder an einer Werkbank drechseln und zahlreiche Experimente durchführen. Alle Aussteller
nahmen sich viel Zeit, zu erklären und die Dinge verständlich zu machen. Aktiv
ging es auch bei der Technikrallye durch das ganze Haus, bei der verschiedene
Aufgaben gelöst werden mussten. Wir hoffen, es hat allen Besucherinnen und
Besuchern Spaß gemacht und freuen uns schon auf die 4. Mannheimer Techniktage!

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.